BMK

 
Geschichte


Durch die Zusammenfassung von mehreren Baubetrieben (VEB Kraftwerks- und Industriebau Dresden (vormals VEB Bau-Union Dresden - nicht zu verwechseln mit dem VEB Bau-Union Süd Dresden), VEB Bau-Union Kohle Lauchhammer, VEB Zentrale Baueinrichtungen und Bauorganisation Schwarze Pumpe und VEB Industriebau Cottbus) entstand im Jahre 1959 das VEB Bau- und Montagekombinat Kohle und Energie. Als Sitz der Kombinatsleitung wurde die Stadt Hoyerswerda gewählt. Zum 1. Januar 1960 wurden der VEB Bagger- und Förderarbeiten Dresden sowie ein Betriebsteil des VEB Bau-Union Süd Dresden (später VEB Brückenbau Dresden im VEB Autobahnbaukombinat Magdeburgin das neue Kombinat eingegliedert.  Zentrale Aufgabe des BMK Kohle und Energie, größter Baubetrieb der DDR, war die Errichtung von Bauten der Energieversorgung, wie z.B. die Braunkohlekraftwerke in Vetschau, Jänschwalde, Lübbenau, Schwarze Pumpe oder Boxberg. Aber auch an der Errichtung des Dresdner Fernsehturmes oder des Kulturpalastes war das BMK beteiligt. Der Großteil der Kombinatsbetriebe und Betriebsteile war in den Bezirken Cottbus und Dresden ansässig. Die Projetierungsbetriebe VEB Industrieprojektierung Dresden I und VEB Industrieprojektierung Berlin I wurden am 1. Mai 1968 vom BMK übernommen. Im Jahre 1969 wurde mit dem Bau des KKW Nord in Lubmin bei Greifswald begonnen, bereits 1973 ging der erste Reaktor an's Netz. Im Laufe der Zeit wurden weitere Betriebe,  auch während der Zwangsverstaatlichungswelle 1972, dem BMK als Kombinatsbetriebe angegliedert. Die Tätigkeitsfelder der Kombinatsbetriebe reichte von klassischen Bauhaupt- und nebentätigkeiten über Projetierungsbüros bis hin zu Instandsetzungs- und Versorgungsbetrieben. Zwischen 1979 und 1981 wurden die hauptsächlich im Bezirk Dresden ansässigen Betriebe, wie VEB Bau Gröditz, VEB Bau Großröhrsdorf, VEB Bau Pulsnitz, VEB Bau Radeberg, VEB Bau Stolpen, VEB Ausbau Schmiedeberg, VEB Hoch- und Ausbau Neukirch, VEB Hoch- und Tiefbau Dürrröhrsdorf, VEB Hochbau Seifhennersdorf, VEB Industriebau Kamenz, VEB Baukeramik Görlitz, VEB Fußbodenplatten Freital, VEB Heizungsanlagen Dresden-Süd, VEB Korrosionsschutz Dresden, VEB Landtechnik Sacka, VEB Stahlbau Görlitz, VEB Bau Coswig, VEB Bau Herzberg, VEB Hoch- und Tiefbau Hainewalde, VEB Stahl- und Rohrtechnik Pirna und VEB Hochbau Cottbus in das BMK eingegliedert. Weiterhin gehörtem dem BMK mehrere Betriebsferienheime (z.B. Felsenmühle Ebersbach, Schellerhau, Waldhof Schöna), Betriebsberufsschulen (BBS Bautzen, BBS Dresden, BBS Laubusch, BBS Riesa, BBS Spremberg) und Kinderferienlager (Glowe, Koserow, Nossen). In den 80er Jahre wurde das BMK mit der Errichtung neuer Fertigungsgebäude für den VEB Pentacon in Dresden und die DDR-seitigen Industriebauten am Bergbau- und aufbereitungskombinat Kriwoi Rog (Sowjetunion) beauftragt. Nach der politischen Wende wurde das BMK, im Rahmen der Wirtschafts- und Währungsreform, privatisiert und in  UNION-BAU AG umfirmiert. Während dieser Phase  kam es schon zu ersten Kontakten mit der Dyckerhoff & Widmann AG, welche die UNION-BAU AG später erwarb. Einige ehemalige KB's bzw. deren Betriebsteile wurden von ihren früheren Eigentümern zurück erworben oder starteten selbstständig in eine neue Ära. 


Mitarbeiterzahlen:

ca. 16000 MA (1968)
ca. 25000 MA (80er Jahre)


Umsatz:

ca. 2 Milliarden Mark pro Jahr (80er Jahre)


Auswahl einiger Kombinatsbetriebe

KB 01 Industriebau BAK Kriwoi Rog
KB 20 Industriebau Boxberg
KB 30 KKW Nord Lubmin
KB 50 Industriebau Cottbus (ab 1989 KB Industrie- und Hochbau Cottbus)
KB 60 Industriebau Dresden
KB 70 Industriebau Riesa
KB 80 Industriebau Bautzen
KB 90 Hochbau Cottbus (ab 1989 KB Industrie- und Hochbau Cottbus)
KB 11 Tiefbau Dresden (ab 1984 KB Montage und Tiefbau Dresden)
KB 12 Montagebau Hoyerswerda (ab 1984 KB Montage und Tiefbau Dresden)
KB 13 Instandsetzung und Vorfertigung Dresden
KB 14 Forschung und Projektierung Dresden
KB 15 Forschung und Projektierung Cottbus
KB 16 Forschung und Projektierung Berlin
Institut für Kernenergiebauten Hoyerswerda

Bauwerke des BMK Kohle und Energie (Auswahl)

Betriebsgebäude und Anlagen des VEB Gaskombinat Schwarze Pumpe

Kraftwerk Boxberg
Kraftwerk Jänschwalde
Kraftwerk Lübbenau
Kraftwerk Vetschau
Kulturpalast Dresden
Betriebsgebüde und anlagen der Braunkohlenkokerei Lauchhammer
Tagebauaufschlüsse im Lausitzer Braunkohlerevier
Fernsehturm Dresden
Rundkino Dresden
Kernkraftwerk Greifswald (Lubmin)
Betriebsgebäude des VEB Zinnerz Altenberg
BAK Kriwoi Rog (Sowjetunion)
Betriebsgebäude f. das Forschungszentrum Mikroelektronik Dresden
Betriebsgebäude des VEB Pentacon Dresden
Betriebsgebäude des VEB Fernsehkolbenwerk Tschernitz



Bau- und Montagekombinate in der DDR

Es gab acht Bau- und Montagekombinate in der DDR, die zentral geleitetet wurden und insgesamt rund 93.000 Mitarbeiter beschäftigten.

BMK Chemie, BMK Erfurt, BMK Industrie und Hafenbau, BMK Kohle und Energie, BMK Magdeburg, BMK Ost, BMK Industriehochbau und BMK Süd

Spezialbaukombinate in der DDR

VEB Autobahnbaukombinat Magdeburg, VEB Spezialbaukombinat Magdeburg und VEB Spezialbaukombinat Wasserbau Magdeburg


Wohnungsbaukombinate in der DDR

VEB Baukombinat LeipzigVEB WBK Berlin, VEB WBK Cottbus (Sitz Hoyerswerda), VEB WBK Dresden (vormals VEB Baukombinat Dresden), VEB WBK Erfurt, VEB WBK Frankfurt/Oder, VEB WBK Gera, VEB WBK Halle, VEB WBK Karl-Marx-Stadt, VEB WBKMagdeburg, VEB WBK Neubrandenburg, VEB WBK Potsdam, VEB WBK Rostock, VEB WBK Schwerin, VEB WBK Suhl


Baustellen


Postkarte vom Bau des VEB Kombinat Schwarze Pumpe (1964)

 
ein Bild

ein Bild

ein Bild

ein Bild
Bau des Dresdner Fernsehturmes 1964 - 1969 (
www.vereinfernsehturmdresden.de)



ein Bild

Gedenktafel - Baustelle Kraftwerk Vetschau

ein Bild

ein Bild

ein Bild

ein Bild

ein Bild
Bilder vom Bau des Dresdner Rundkino's (1970 - 1972)







Bilder vom Bau der Brauerei Dresden-Coschütz (1974-1979)

ein Bild


ein Bild
Bauvorhaben KKW Lubmin (bei Greifswald, 1975)








Erweiterung Kraftwerk Boxberg (1977-1979)




Errichtung eines Bürogebäudes in Radebeul (1979)










Baustelle des Dresdner Fernmeldeamtes (1979)


Bau einer Lagerhalle in Heidenau (1979)






Erweiterung Rohrwerk Zeithain (1979)






Bauvorhaben Zinnerz Altenberg (1979)

Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg (1982-1986)


Bautechnik

 


Lok LKM N4 des KB Instandsetzung und Vorfertigung Cottbus



Planierraupe S-650 LS und LKW IFA W50


Planierraupe T-100 aus sowjetischer Produktion

Hydraulikbagger NOBAS UB 631


"Westprodukt" aus dem Hause GOTTWALD



Kipper KRAZ 256 und TATRA 148 mit Baggeraufbau


Turmdrehkrane der polnischen Marke MOSTOSTAL




TATRA 148 Betontransporter und Förderband T 221



Werbematerial / Auszeichnungen / Sonstiges

ein Bild

ein Bild
25 Jahre VEB BMK Kohle und Energie (Medaille aus Meißner Porzellan)


Kombinatsumschau - Zeitung der innerbetrieblichen Parteiorganisation (SED)


Wimpel vom KB Montagebau Hoyerswerda 

ein Bild
Medaillen für langjährige Betriebszugehörigkeit


Medaille vom KB Industriebau Riesa (80er Jahre)

ein Bild

Glas zum "Tag des Bauarbeiters" (1974)

ein Bild

Biergläser vom Kombinatsbetrieb Instandsetzung und Vorfertigung Dresden

ein Bild
Erinnerunsmappe vom BV KKW Lubmin

ein Bild
Brief vom KB Industrie- und Hochbau Cottbus (1988)


ein Bild

PIN (vergrößert, ca. 80erJahre)

ein Bild

Der ehemalige Sitz der Kombinatsleitung auf der Albert-Einstein-Straße 47 in Hoyerswerda

ein Bild
Verwaltungsgebäude in Dresden / Strehlener Straße 22-24




Bautischler in der Werkstatt im Dresdner Industriegelände des KB Inst. u. Vorf. (1979)

ein Bild

Das betriebseigene Ferienheim in Schöna (Sächsische Schweiz)



Zwei ehemalige BMK-Bungalows am Oberen Waldteich in Boxdorf im Jahr 2016 (Moritzburg)



Kinderferienlager "Fiete Jansen" Glowe (1971)


Kinderferienlager "Irène Joliot-Curie" Koserow (1974)


Prospekt der Betriebsberufsschule (BBS) "Erich Weinert" in Spremberg


BBS Ebersbach (1971)


Spielkarten vom Vorläufer des später KB Instandsetzung und Vorfertigung




Taschenkalender von 1989 mit Motiv vom VEB Zinnerz Altenberg 
(LIMEX-BAU war eine DDR-Außenhandelsgesellschaft)



Skatkarten des KB Tiefbau Dresden (etwa 80er Jahre)


Taschenkalender vom KB Industriebau Bautzen (1973)


Wimpel vom KB Industriebau Lubmin